17 Ziele in der Praxis: Beispiele aus Mecklenburg-Vorpommern

17 Ziele in der Praxis: Beispiele aus Mecklenburg-Vorpommern

20. Nov. 2018
Heinrich-Böll-Stiftung MV und der Akademie für Nachhaltige Entwicklung MV
Veröffentlichungsort: Rostock
Veröffentlichungsdatum: 2018
Seitenzahl: 88
Lizenz: CC-BY-NC-ND 4.0
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch

Auf der bislang größten Vollversammlung der Vereinten Nationen im September 2015 unterzeichneten alle 193 UN-Mitgliedsstaaten die Agenda 2030. Im Mittelpunkt der Agenda stehen 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: die Sustainable Development Goals (SDGs). Diese Nachhaltigkeitsziele sollen bis 2030 Armut und soziale Ungleichheit beseitigen und die Lage von Umwelt und Menschenrechten verbessern. Sie verknüpfen die soziale, ökologische und ökonomische Dimension von Nachhaltigkeit und verbinden so u. a. die Bekämpfung von Armut mit dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen.

Was bedeuten die 17 Ziele für Mecklenburg-Vorpommern? Was hat das mit uns zu tun? In der aktuellen Broschüre wird kurz und nachvollziehbar erklärt, was Politik und Zivilgesellschaft gemeinsam für mehr Zukunftsgerechtigkeit anpacken müssen. Die vorgestellten regionalen Initiativen – von einer Saatgutkampagne über Gesundheitsversorgung für alle bis zum Moorschutz – sollen dazu ermutigen, selbst aktiv zu werden und verantwortlich zu handeln.

Die Publikation kann kostenlos bestellt werden und steht zum Download bereit.

0381- 49 22 184 // post@boell-mv.de // www.boell-mv.de

„Wir können die 17 Ziele nur erreichen, wenn alle mitmachen: Länder, Kommunen, Unternehmen, Schulen, Vereine – also vor allem Menschen. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es bereits viele engagierte Initiativen. Diese Projekte können zu weiteren Ansätzen anregen, damit der notwendige Wandel Fahrt aufnimmt.“ Sabine Krüger, Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien (RENN.nord) bei der ANE MV

Die Publikation wurde im Jahr 2018 herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung MV und der Akademie für Nachhaltige Entwicklung MV mit dem angeschlossenen Projekt RENN.nord.

Inhaltsverzeichnis:

 

Vorwort Manuela Schwesig

Einführung

17 Ziele – wer will das alles schaffen?

Die 5 Kernbotschaften der Agenda 2030

***

  • SDG 1: Armut beenden

Projekt: Treffpunkt Suppenküche Bad Doberan

  • SDG 2: Ernährung sichern

Projekt: Saatgutkampagne Hof Ulenkrug

  • SDG 3: Gute Gesundheitsversorgung

Projekt: Medinetz e.V. Rostock

  • SDG 4: Bildung für alle

Projekt: Wangeliner Workcamps

  • SDG 5: Gleichberechtigung der Geschlechter

Projekt: Tutmonde e.V. Stralsund

  • SDG 6: Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen

Projekt: Bio-Modellregion Warnow

  • SDG 7: Nachhaltige Energie für alle

Projekt: WEMAG Schwerin

  • SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und wirtschaftliches Wachstum

Projekt: Die MeckSchweizer

  • SDG 9: Innovation und nachhaltige Infrastruktur

Projekt: Inselwerke Usedom

  • SDG 10: Ungleichheit verringern

Projekt: Martinschule Greifswald

  • SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Projekt: Bioenergiedorf Bollewick

  • SDG 12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsweisen

Projekt: Landkombinat Gatschow

  • SDG 13: Klimaschutz

Projekt: MoorFutures

  • SDG 14: Meere schützen

Projekt: Kein Plastik bei die Fische

  • SDG 15: Land-Ökosysteme schützen & Artenvielfalt erhalten

Projekt: Mosterei und Imkerei Ahrensboek

  • SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Projekt: Demokratiebahnhof Anklam

  • SDG 17: Globale Partnerschaften, um die Ziele zu erreichen

Projekt: Energiewende in Partnerschaft (Vietnam)

***

Übersichtskarte: Alle Projekte auf einen Blick

Ideen für eine lebenswerte Welt

Quellen & Herausgeber

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben