Grenzraum 09/10 Dokumentation Renate U. Schürmeyer – Erstarrung

„Erstarrung“ nannte Renate Schürmeyer ihr Werk, das unter den insgesamt acht Beiträgen ausgewählt und verwirklicht wurde. Plastisch lässt ihre Installation den Betrachter über Grenzen und Ausgrenzung reflektieren und nach der eigenen Verantwortung fragen.

„Als künstlerisches Konzept entstand die Idee persönliche Kleidungsstücke, die wärmen und schützen sollen, die der eigenen Haut am nächsten sind, in Beton erstarren zu lassen. Ihrer Funktion des Getragenwerdens beraubt, jedoch noch geringe Spuren des Gebrauchs zeigend, strahlen sie Abwehr, Lähmung und Distanz aus. Zitate aus den geführten Gesprächen ordnete ich dieser versteiften Kleidung zu.“ (Renate Schürmeyer)

So ist eine sehr persönliche Darstellung des Lebens an der Grenze gelungen.

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
2010
Herausgeber
Förderkreis Schloss Plüschow e.V.
Seitenzahl
16
Lizenz
All rights reserved.
ISBN / DOI
3-935649-23-1